Jahresrückblick 2017

Im Rahmen des Ehrenzeichen-Festabends freute man sich über einen Vortrag von Paralympics-Teilnehmer Tom Schmidberger

Im Rahmen des Ehrenzeichen-Festabends freute man sich über einen Vortrag von Paralympics-Teilnehmer Tom Schmidberger

Traditionell blickt man am Ende eines Jahres zurück:

(Dieser Artikel stellt nur einen Teil der Ereignisse im Jahr 2017 dar und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit)

Vor einigen Jahren warb die Gemeinde Leiblfing für den Verkauf von Wohnbauflächen mit dem Slogan „Leiblfing – hier lässt es sich gut leben“. Wer sich damals für den Kauf eines Grundstücks entschieden hat, wurde sicherlich nicht enttäuscht. Im Jahr 2017 kam die Gemeinde Leiblfing ihren Pflichtaufgaben ausnahmslos nach und die erneut gute Haushaltslage ermöglichte auch wieder viele freiwillige Aufgaben bzw. Maßnahmen zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger.

Die Grund- und Mittelschule erhielt u.a. eine moderne BeschattungSeit dem Jahr 2008 nahm die Einwohnerzahl der Gemeinde um knapp 7% auf derzeit rund 4.400 Bewohner mit Haupt- und Nebenwohnsitz kontinuierlich zu. Besonders erfreulich ist, dass nach dem Jahr 2016 mit 45 Geburten, auch in diesem Jahr diese Zahl mit großer Wahrscheinlichkeit erreicht werden konnte. Gegenüber dem Jahrgang 2010 mit derzeit 30 Kindern in der Gemeinde Leiblfing eine Trendwende und bemerkenswerte Steigerung von 50%.

Erfreuliche finanzielle Situation

Bis auf ein langfristiges Darlehen in Höhe von 1,3 Mio Euro für die kostenrechnende Einrichtung „Abwasseranlage Leiblfing“ konnte die Gemeinde Leiblfing im Jahr 2017 ihre letzten Verbindlichkeiten tilgen. Möglich wurde dies durch die hervorragende Entwicklung der Einnahmesituation. Lag die Steuerkraft im Jahr 2008 noch bei 454 EURO/Einwohner so durfte man im Jahr 2017 rund 935 EURO/Einwohner verzeichnen. Die Einkommenssteuer brachte im vergangenen Jahr folglich 2,2 Mio EURO und auch die Einnahmen aus der Gewerbesteuer lagen das dritte Jahr in Folge über zwei Millionen EURO.  

Umfangreiche Investitionen

Ein moderner Hochwasserschutz samt Renaturierung entstand am Reißinger Bach bei MundlfingWie bereits erwähnt, liegt den Verantwortlichen der Gemeinde die Optimierung der Lebensqualität sehr am Herzen. So wurde z.B. die Renaturierung und natürliche Wasserrückhalt entlang des Reißinger Baches abgeschlossen werden. Umfangreiche Baumaßnahmen mit notwendigen Grunderwerb sorgen nun für einen kontrollierten Abfluss der Wassermengen bei außergewöhnlichen Starkregenereignissen im Bereich Mundlfing und Hankofen.Der Altbau des Rathauses erhielt eine Außenrenovierung

Die Fassade der Grund- und Mittelschule Leiblfing erhielt einen neuen Anstrich. Zudem wurde an der gesamten Süd-Ost-Seite ein elektronischer Sonnenschutz mit digitaler Steuerung montiert. Auch der Altbau des Rathaus Leiblfing erhielt neue Fenster mit integriertem Sonnenschutz. Die Modernisierung des großen Sitzungssaales steht kurz vom dem Abschluss.

 

 

Zwei neue Fahrzeuge für die Feuerwehr

Der neue Gerätewagen Logistik 2 mit modularem Gerätesatz Hochwasser der FFW LeiblfingDie FFW Hailing freut sich über ein neues EinsatzfahreugEnde Juli durfte sich die Feuerwehr Leiblfing über ein neues Einsatzfahrzeug mit umfangreicher Ausstattung für Maßnahmen bei Hochwasserereignissen freuen. Das Fahrzeug ist überregional im Einsatz und wurde in voller Höhe vom Freistaat Bayern finanziert. Das über 30 Jahre alte Fahrzeug der Feuerwehr Hailing wurde durch ein neues, topmodernes TSF ersetzt.

Bei vielen Maßnahmen wurden die Planungen abgeschlossen und notwendige Bau- und Förderanträge gestellt. Beispielhaft dürfen hier die Sanierung/Anbau an das Feuerwehrgerätehaus Leiblfing und der dritte Bauabschnitt des Bürgerhauses „Alte Schule – Hailing“ im Rahmen der Dorferneuerung genannt werden. Außergewöhnlich viele Bauleitplanungen sorgten und sorgen für Bauland, auch in den kleineren Ortsteilen der Gemeinde.

WLAN-Hotspots aktiviert

Viele Gäste durfte Bürgermeister Frank beim 1. Leiblfinger Seniorennachmittag begrüßenMit dem Ziel einer  Partnerschaft wurden mit der Gemeinde Weinburg an der Pielach, Niederösterreich erste Kontakte geknüpft. Im Hauptort Leiblfing durfte man sich über die ersten beiden WLAN-Hotspots freuen. Gerade im Bereich der optimalen Breitbandversorgung in allen Gemeindeteilen sieht die Gemeinde Leiblfing eine ihrer größten Herausforderungen der nächsten Jahre.

Viele Feste wurde gefeiert

Die FFW Hailing feierte ihr 140-jähriges Jubiläum gebührendSpannende Aktivitäten bot auch in diesem Jahr das Leiblfinger FerienprogrammAn der Grund- und Mittelschule durfte mit Frau Birgit Bumes und Frau Lydia Bauer eine neue Schulleitung begrüßt werden. Im Mittelschulverbund konnten neue Verträge geschlossen werden, die den Schulstandort Leiblfing langfristig sichern. Der Katholische Kindergarten „St. Josef“ wurde in die Trägerschaft der Gemeinde übernommen. Die Verleihung des Ehrenzeichens 2017 an verdiente Mitbürgerinnen und Mitbürger, das 21. Ferienprogramm, der erste Leiblfinger Seniorennachmittag und der traditionelle Weihnachtsmarkt wurden von der Gemeinde organisiert und trugen ihren Teil zu einer lebendigen und aktiven Gemeinschaft bei. Auch Vereinsjubiläen und Feste durften wieder gefeiert werden. Das große Oldtimertreffen in Schwimmbach und das 140-jährige Gründungsfest der FFW Hailing dürfen beispielhaft erwähnt werden.

Leiblfing freut sich über die Errichtung eines neuen Verbrauchermarktes am Ortsausgang Richtung StraubingSpatenstich zum neuen Einkaufsmarkt

Der gemeinsame Spatenstich zur Errichtung eines neuen großen Einkaufsmarktes im Hauptort Leiblfing stellte einen schönen Abschluss des Jahres 2017 dar und bestätigt die positive Entwicklung der Gemeinde. 

 

 

(Artikel Gemeinde Leiblfing - 19.12.2017)

drucken nach oben