Klimaschutz in der Gemeinde Leiblfing

 

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit.

Steigende Meeresspiegel, zunehmende Extremwetterereignisse wie

Starkregen und Überschwemmungen, der Verlust der Artenvielfalt oder

auch die zunehmende Trockenheit und langen Dürreperioden zählen zu

den gravierenden Folgen des Klimawandels und bedrohen unsere

Lebensgrundlage und Gesundheit.

 

Die Bundesrepublik hat deshalb klare Ziele definiert, um die Auswirkungen

des menschengemachten Klimawandels einzudämmen. So sollen die

Treibhausgasemissionen gegenüber dem Referenzjahr 1990 bis zum Jahr

2030 um mindestens 65 % gesenkt werden. Bis zum Jahr 2045 soll

Deutschland weitgehend treibhausgasneutral sein, Bayern sogar bis 2040.

 

Um diese Ziele zu erreichen, muss sich jede Kommune zum Klimaschutz

verpflichten und geeignete Klimaschutzmaßnahmen erarbeiten und in die

Wege leiten.

 

Die Gemeinde Leiblfing hat sich als eine der ersten Gemeinden im

Landkreis Straubing-Bogen für diesen Schritt entschieden und im

Oktober 2021 die Erarbeitung eines integrierten Klimaschutzkonzepts in die

Wege geleitet. Zur Erstellung des Konzepts und der Umsetzung der daraus

hervorgehenden Maßnahmen wurde im Dezember 2021 ein

Klimaschutzmanager für die Gemeinde Leiblfing eingestellt.

Klima 1 Bild

Ansprechpartner:

Stefan Salzinger, M.Sc.

Klimaschutzmanager

Tel. 09427 / 9503-32

E-Mail: klima@leiblfing.bayern.de