Auszüge aus dem Leben zum 80. Geburtstag von Adolf Ammer aus Leiblfing

Adolf Ammer 80. Geburtstag

Geb. 21.09.1941 in Auholz (Gemeinde Menkofen/damals Tunzenberg)


Aufgewachsen auf dem elterlichen landwirtschaftlichen Anwesen als 7. von 11 Kindern. Schon ab der 4. Klasse musste er sich sein Essen selbst als Hirtenjunge bei den Bauern verdienen und hat immer hart gearbeitet.

Er war 28 Jahre bei der Fa. Reifen Wagner in Straubing als Vulkaniseur tätig. Als der Standort aufgelöst wurden, wechselte er zur Fa. Max Frank in Leiblfing, wo er bis zur Rente arbeitete und unter anderem Heimarbeit mit dem LKW ausfuhr.
Er hat am 04.10.62 seine Frau Maria am Bogenberg geheiratet und mit ihr das Wohnhaus ihrer Eltern in Leiblfing um- und ausgebaut. Sie wohnen immer noch dort und er kümmert sich mit Leidenschaft um das Haus, die Familie und den Garten.
Er hat 3 Töchter, 6 Enkelkinder und einen Urenkel (bald 2 Urenkel) auf die er sehr stolz ist und für die er immer im Einsatz ist. Familie ist ihm sehr wichtig und so wird auch im Kreise der Familie der Geburtstag gefeiert und alle kommen, obwohl sie in ganz Bayern verstreut wohnen um dem Besten Opa auf der Welt zu gratulieren und sich für alles, was er das ganze Jahr für sie macht zu bedanken.
Er liebt den Wald und die Natur und kennt die heimischen Wälder wie kein zweiter. Er geht täglich in den Wald und sammelt unheimlich gern Schwammerl.
Zum Geburtstag kam auch Herr Bürgermeister Moll, um die Glückwünsche der Gemeinde zu überbringen.