Päckchen für die „Johanniter-Weihnachtstrucker“

Johanniter

Viele große Pakete kamen zusammen und werden an ganz verschiedenen Orten für große Freude sorgen

Päckchen für die „Johanniter-Weihnachtstrucker“

 

Leiblfing. (js) Vor mehr als 25 Jahren starteten die Johanniter-Weihnachtstrucker mit  3.000 Paketen in verschiedene  Regionen Südosteuropas, in denen viele Menschen in Armut leben. Seit mehreren Jahren beteiligen sich auch die beiden Kindergärten und die Grund- und Mittelschule Leiblfing an dieser Hilfsaktion. In diesem Jahr war auch die Verwaltung, der Bauhof und die Gemeinderäte der Gemeinde sowie die Feuerwehr von Leiblfing mit dabei und waren in den letzten Tagen fleißig am Packen. Die Hilfspakete beinhalteten vor allem  Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikeln und auch kleinere Kinderspielzeuge für notleidende und bedürftige Kinder, Familien, alte Menschen und Menschen mit Behinderung. Dabei hielt man sich an die vorgeschriebene Packliste und natürlich wurden auch die Regeln der Corona-Hygienemaßnahmen eingehalten. Am vergangenen Dienstag war die Abgabe der Hilfspakete vor dem Rathaus und dabei waren die beiden Kita-Leiterinnen Angela Lermer und Claudia Roike, von der Schulleitung Dana-Maria Spannfellner und Susanne Iwanow, Johanna Prankl vom Elternbeirat und Petra Nachreiner von der Ganztagsbetreuung. Die Feuerwehr war mit Stefan Hierl vertreten und von Seiten der Gemeinde kamen die drei Bürgermeister Josef Moll, Anton Ismair und Elisabeth Gruber-Reitberger. Die Klassensprecher der Schule sowie Kindergartenkinder standen jeweils hinter den hauptsächlich großen Paketen und warteten auf den Abtransport. „Helfen vor der eigenen Haustür“ ist in der derzeitigen Corona-Krise zudem die Botschaft und deshalb werden die Johanniter-Weihnachtstrucker 2020 auch Hilfe für Bedürftige in Deutschland leisten.  Die Leiblfinger haben jedenfalls an diesem Vormittag ein klares Signal der Solidarität und Hilfsbereitschaft gezeigt  und 1. Bürgermeister Josef Moll dankte im Namen der Gemeinde Leiblfing für die große Unterstützung  dieser Aktion.

drucken nach oben